2011_MaxJayo.jpg


Die beiden sind feste Bestandteile von Öppediä, einer losen Verbindung von Innen- und Architekten, Fotografen und Künstlern, Organisatoren und Chaoten sowie einem Chemiker. Angesiedelt zwischen Rhein und Limmat greift die Truppe bis hinauf in die Alpen und schafft seit 2008 an charaktervollen Orten neue Räume. Dabei werden keine Mittel gescheut. Sei es nun Holz, Licht, Müll, Elektronik ... Steht Öppediä drauf ist meist eine überraschende Atmosphäre drin.
An der Lethargy werden die zwei Exponenten jedoch unter eigener Fahne kämpfen: Der Max wird wieder eine Batterie analoger Projektoren in Anschlag bringen und das Jayo wagt sich in luftige Höhen um Gummi zu spannen. Unterstützung erhalten sie vom grossen Luc, dem kleinen Marco, dem wirtschaftlichen Stefan, der künstlerischen Aurelie und anderen Gesellen und -innen.

www.facebook.com/OEPPEDIAE
www.jayo.ch