• Leth15_Superlive_012
  • Leth15_Superlive_001
  • Leth15_Superlive_002
  • Leth15_Superlive_003
  • Leth15_Superlive_004
  • Leth15_Superlive_005
  • Leth15_Superlive_006
  • Leth15_Superlive_007
  • Leth15_Superlive_008
  • Leth15_Superlive_009
  • Leth15_Superlive_010
  • Leth15_Superlive_011

SUPERLIVE

Zurich, Switzerland

SUPERLIVE ist ein Wagnis ohne doppelten Boden und ohne Auffangnetz. Eine Vielzahl an Liveacts, die eine ganze Nacht lang durchgängig zusammen improvisieren. Hunderte Kabel, dutzende Synthesizer, Vocoder, Drum Machines, Mikrophone und akustische Instrumente. Ein (elektronisches) Kammerorchester mit wechselnder Besetzung. Vor fünf Jahren von Dadaglobal ins Leben gerufen und ständig weiterentwickelt, werden diesmal statt der üblichen sieben bis acht MusikerInnen deren 11 an der Lethargy 2015 auftreten. Ein Rekord. Zusammen mit Projektil wird eine Sym – und/oder Antibiose angestrebt. Sonst eher in der Tanzmusik beheimatet, wird Superlive sich diesmal in Dekonstruktion üben.

feat.

DADAGLOBAL: Pianist, Komponist, Produzent, DJ, Live Acter und Programmator konzeptioneller Happenings im Bereich Elektronische Musik. Initiator vom Projekt „Superlive“. Regelmässige Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Mehrere Tourneen durch China und Japan sowie Auftritte an der Art Basel und Art Basel Hong Kong. November 2015 erscheint sein zweites Album ‚Dadaland’ auf NiceTryRecords. Er lebt in Zürich und Reykjavik.
www.goodpeoplebooking.com/artist/dadaglobal

ANDALOOP: Leidenschaftlicher DJ, Live Act, Synthesizer-Sammler, Produzent, Radiobetreiber und vieles mehr: Unermüdlich bringt er mit Projekten Menschen zusammen, treibt sie an und sich weiter. Er hat Punk in der Seele, den House und Techno in den Beinen.
www.facebook.com/andaloop

ANDER: Live Act, Produzent und Tüftler, wie er im Buche steht. Predigend von einer Kanzel, die Ander selbst designt und gebaut hat, steuert er einen der meist komplexesten Kontroller des Klubuniversums. So viele Knöpfe und Regler: dynamisch, farbenfroh und verführerisch – wie zum Teufel weiss er, dieses Biest zu bedienen? Was sicher ist: Es muss ein Riesenspass sein, es zu bedienen. Vielleicht ergibt es auch Sinn. Oder es macht dich wahnsinnig.
http://ander.fm

BANG GOES: Roland Widmer aka Bang Goes ist Sound Designer, DJ und Musikproduzent von elektronischer Musik. Er ist zudem die eine Hälfte der Galoppierenden Zuversicht welche mit Styro 2000 seit über 10 Jahren die Tanzflächen im In und Ausland beglückt.
www.banggoes.ch

COSILI: Philip Schmassmann, auch bekannt unter dem Pseudonym Cosili, produziert seit dem Jahre 2000 elektronische Musik und war acht Jahre lang Geschäftsführer und Verkäufer im ehemaligen Zürcher Plattengeschäft P45. Seine Musik lebt vom Improvisationsmoment und von der Atmosphäre stickiger, dunkler Partykellern. Analog, verspielt, bleepig und straight.
www.creakedrecords.com/artists/cosili

KNOR: Georg Bleikolm aka Knor, Schlagzeuger und Produzent, ist in der Schweiz und im Ausland unterwegs um mit seinem Techno-instrumentalen Mindset bedeutende Clubs und Festivals mit Bands wie Rizzoknor, Tim & Puma Mimi und Fauve zu bespielen. Im 2015 tritt der “minimalistische” Schlagzeuger erstmals als Solokünstler in den Vordergrund und präsentiert seine neue KOBOI EP  für DKLK records. Nach langen Flügen durchs Technouniversum hat KnoR nun eine weitere Dimension für sich entdeckt. Eine Dimension mit neuen Farben, frischen Elementen und unerhörten Pop-Stimmungen.
www.knor.li

MICHAL HO: Michal Ho produziert seit Mitte der neunziger Jahre elektronische Musik – in Projekten wie Mijatoho, Nocturnal Overload, Samim & Michal, Fakenoise und Subversions – und ist Teil des Duos None of Them.
www.goodpeoplebooking.com/artist/michal-ho

MONOBLOCK B: Silvio Tommasini alias Monoblock B ist schon früh Musikaktivist (Gothik, Punk und EBM) und leidenschaftlicher Musiker. Ende der Neunzigerjahre zieht es ihn nach Zürich, wo er Spezialmaterial mitgründet. Mit seinen düster-wilden, spektakulären Techno-Punk-Auftritten wird er innert kürzester Zeit zum Underground-Star. Steht er nicht auf der Bühne, komponiert er Musik für Theaterproduktionen, Performances und Kunstinstallationen. Seine Werke hat Monoblock B bis heute auf sieben Solo-LPs und 20 Compilations veröffentlicht.
www.monoblockb.com

NICO CANZONIERE: Nico Canzoniere hat mit Musikproduktionen und zahlreichen Projekten im Feld zwischen Hip Hop, Elektronische Musik, Jazz und orientalisch beeinflusste akustische Musik angefangen. Er ist ein Meister auf dem bekannten Sampler Akai MPC; ein Real Time Electronico, multiakustischer Instrumentalist, Spezialist für Improvisation und Gründer des unabhängigen Vinyl-Labels ‚Freeformusic‘.

REPOS: Inmitten des damals einsetzenden Minimal-Booms im Umfeld der Dachkantine setzte Valentin Bächi aka Repos bald auf alte Synthesizer von Moog, Korg, Roland und wie sie alle heissen. Wie deren Werkeinstellungen, die sogenannten Presets, klingt bisweilen Bächi’s Musik, allerdings mit dem Unterschied, dass seine Produktionen Soul besitzen. Dazu kommt seine langjährige Erfahrung, zu elektronischen Beats zu spielen.

GABRIEL STAMPFLI